27.11.2017

Heavy-Duty Multiturndrehgeber mit Zulassung bis SIL3 / PLe

Die funktional sicheren Absolut-Multiturndrehgeber von TR-Electronic CD_75 sind mittlerweile im Markt etabliert. Edelstahl- und Atexversionen ermöglichen neue Anwendungsgebiete. Sind große Wellenkräfte zu erwarten, nimmt diese ein Vorsatzlager auf, das mit in die Sicherheitsbewertung integriert ist. Für Krananlagen in der Stahlindustrie hat die TR-Electronic GmbH eine weitere Ausführung entwickelt: CDV115M+FS. Eingebaut in das bewährte Heavy-Duty-Gehäuse der 115er Serie können SIL3-Absolutencoder nun auch bei hohen mechanischen Belastungen auf den gesamten Drehgeber eingesetzt werden, wie sie bei Containerladekränen in Hafenanlagen oder in der Stahlindustrie auftreten. Vollwellen bis 20 mm Durchmesser sind verfügbar, der Formschluss wird durch eine entsprechend dimensionierte Nut/Feder-Verbindung sichergestellt. Das großzügig dimensionierte Lager nimmt große Wellenkräfte auf. Mit dem Heavy-Duty-Gehäuse ausgestattet übersteht der Drehgeber sogar problemlos, wenn er als Aufstiegshilfe missbraucht wird oder gar harten Kontakt mit anderen Logistikfahrzeugen hat. Mit der betauungssicheren Doppel-magnetabtastung ergibt sich eine Schutzart von IP65 und ein Temperaturbereich von -40..+65°C. Die gesicherten absoluten Positions- und Geschwindigkeitswerte werden wahlweise über PROFIBUS, PROFINET (mit PROFIsafe-Protokoll), EtherCAT (nach dem Standard Functional safety over Ethercat) oder Powerlink (mit OPENsafety-Protokoll) übertragen. Für eine schnellere Signalverarbeitung stehen die Messwerte auch über jeweils nicht gesicherte Protokolle zur Verfügung. Die sicheren Protokollteile dienen z.B. für die Überwachung von Positions- und Geschwindigkeitsbereichen. Die schnellen Istwerte können für echtzeitfähige Positionsregelung eingesetzt werden. Und beides aus ein und demselben Drehgebersystem. Die diversitär-redundante Kombination aus Glas- und Magnetabtastung liefert zusätzlich auch noch Inkrementalsignale für ein lokales Drehzahlfeedback für einen Umrichter. Damit übernimmt CDV115M die Funktion von bis zu drei diskret angebauten Drehgebern: Gesicherte Positions- und Geschwindigkeitswerte, echtzeitfähige Position und Geschwindigkeit für Regelung in der Zentralsteuerung und Drehzahlfeedback für lokale Regelung. Und dank des robusten Schutzgehäuses auch dort, wo sonst kein normaler Drehgeber lange überlebt.

CD_115 Drehgeber im Selektor

Ausführlicher Pressetext mit Bildmaterial