Datei-Download

Gerätespezifische GSD-/EDS-/XML-Dateien herunterladen

Hier finden Sie die gerätespezifischen GSD-/EDS-/XML-Dateien für die verschiedenen Feldbus-Arten.

Drehgeber und Lineargeber

Hinweis:
Bitte laden Sie die gepackten Dateien herunter und entpacken Sie sie so, dass die Ordnerstruktur erhalten bleibt. Die Zuordnung zwischen Sensorfamilie und passender Feldbusdatei ergibt sich aus der Ordnerstruktur und ist in der beiliegenden Liesmich.wri nachzulesen.

CAN DeviceNet

Die EDS-Datei (elektronisches Datenblatt) enthält alle Informationen über die gerätespezifischen Parameter sowie Betriebsarten des Gerätes. Die EDS-Datei wird durch das DeviceNetTM-Netzwerkkonfigurationswerkzeug eingebunden, um das Gerät ordnungsgemäß konfigurieren bzw. in Betrieb nehmen zu können und gehört zum Lieferumfang.

CANopen

Die EDS-Datei (elektronisches Datenblatt) enthält alle Informationen über die gerätespezifischen Parameter sowie Betriebsarten des Gerätes. Die EDS-Datei wird durch das CANopen-Netzwerkkonfigurationswerkzeug eingebunden, um das Gerät ordnungsgemäß konfigurieren bzw. in Betrieb nehmen zu können und gehört zum Lieferumfang.

Profibus-DP

Eine GSD ist eine lesbare ASCII-Text-Datei, die sowohl allgemeine als auch gerätespezifische Festlegungen bezüglich der Kommunikation enthält. Jede der Eintragungen beschreibt ein unterstütztes Merkmal. Anhand von Schlüsselwörtern erkennt ein Konfigurationstool aus der GSD die Geräte-Identifikation, die einstellbaren Parameter, den entsprechenden Datentyp und die erlaubten Grenzwerte für die Konfiguration des Gerätes. Einige sind obligatorisch (mandatory), wie z.B. Vendor_Name, andere optional, wie z.B. Sync_Mode_supported. Eine GSD ersetzt die früheren Gerätehandbücher und erlaubt bereits während der Projektierungsphase automatische Überprüfungen auf Eingabefehler und Konsistenz der Daten.

Die GSD sind für alle normkonformen Profibus-Master verwendbar.

IO-Link

Die IODD-Datei (IO Device Description) wird für die IO-Link – Systemintegration und für die Inbetriebnahme des Mess-Systems benötigt. Die IODD-Datei ist XML-basierend und kann von jedem IO-Link Konfigurationstool eingelesen werden.

Industrial Ethernet

Die XML-Datei (Gerätebeschreibungsdatei) enthält alle Informationen über die gerätespezifischen Parameter sowie Betriebsarten des Gerätes. Die XML-Datei wird durch das Netzwerkkonfigurationswerkzeug eingebunden, um das Gerät ordnungsgemäß konfigurieren bzw. in Betrieb nehmen zu können und gehört zum Lieferumfang.

 

Die Zip-Datei enthält Gerätebeschreibung für:

PROFINET, PROFINET/Profisafe, Ethernet/IP, EtherCAT, Powerlink, Sercos

 

Software und Support DVD

Die DVD enthält Feldbus-Dateien und Programmiersoftware für Winkel- und Wegmesstechnik sowie Applikationsmodule und Treiber-Dateien


Kompaktantriebe

CANopen

Die EDS-Datei (elektronisches Datenblatt) enthält alle Informationen über die gerätespezifischen Parameter sowie Betriebsarten des Gerätes. Die EDS-Datei wird durch das CANopen-Netzwerkkonfigurationswerkzeug eingebunden, um das Gerät ordnungsgemäß konfigurieren bzw. in Betrieb nehmen zu können und gehört zum Lieferumfang.

Profibus-DP

Die GSD wird vom Gerätehersteller bereitgestellt und ist das elektronische Datenblatt für die Kommunikationseigenschaften eines jeden PROFI-BUS-Gerätes. Sie liefert in der Form einer textuellen Beschreibung alle Informationen, die für die zyklische Kommunikation mit dem PROFIBUS Master und zur Konfiguration des PROFIBUS-Netzwerkes notwendig sind. Sie enthält die Kenndaten des Gerätes, Angaben zu seinen Kommunikationsfähigkeiten sowie weitere Informationen über z.B. Diagnosewerte. Für den zyklischen Austausch von Messwerten und Stellgrößen zwischen Feldgerät und Automatisierungssystem ist die GSD zur Geräteintegration allein ausreichend.

Profinet I/O

Um ein Anlagen-Engineering durchführen zu können, sind die GSD-Dateien (General Station Description) der zu projektierenden Feldgeräte erforderlich. Diese auf XML-basierte GSD beschreibt die Eigenschaften und Funktionen der PROFINET IO-Feldgeräte. Sie enthält alle relevanten Daten, die sowohl für das Engineering als auch für den Datenaustausch mit dem Feldgerät von Bedeutung sind. Diese hat der Feldgerätehersteller gemäß GSDML-Spezifikation auf Basis von XML zu liefern

EtherCAT

Mit jedem EtherCAT-Gerät muss eine Gerätebeschreibungsdatei, die sogenannte „EtherCAT Slave Information“ - Datei (ESI), ausgeliefert werden. Diese in XML abgefasste Datei, enthält alle Informationen über die Antrieb-spezifischen Parameter sowie Betriebsarten des Antriebs. Die XML-Datei wird durch das EtherCAT-Netzwerkkonfigurationswerkzeug eingebunden, um den Antrieb ordnungsgemäß konfigurieren bzw. in Betrieb nehmen zu können.

Dateien (für MP-200)

TwinCAT System Manager – Beispielprogramm

Rechenblatt für Motor- und Getriebevergleich, sowie Stellzeit


Speicherprogrammierbare Steuerung

Profibus-DP - SPCP/ @PLC

Eine GSD ist eine lesbare ASCII-Text-Datei, die sowohl allgemeine als auch gerätespezifische Festlegungen bezüglich der Kommunikation enthält. Jede der Eintragungen beschreibt ein unterstütztes Merkmal. Anhand von Schlüsselwörtern erkennt ein Konfigurationstool aus der GSD die Geräte-Identifikation, die einstellbaren Parameter, den entsprechenden Datentyp und die erlaubten Grenzwerte für die Konfiguration des Gerätes. Einige sind obligatorisch (mandatory), wie z.B. Vendor_Name, andere optional, wie z.B. Sync_Mode_supported. Eine GSD ersetzt die früheren Gerätehandbücher und erlaubt bereits während der Projektierungsphase automatische Überprüfungen auf Eingabefehler und Konsistenz der Daten.

Die GSD sind für alle normkonformen Profibus-Master verwendbar.

CANopen - SPCP/ @PLC

Die EDS-Datei (elektronisches Datenblatt) enthält alle Informationen über die gerätespezifischen Parameter sowie Betriebsarten des Gerätes. Die EDS-Datei wird durch das CANopen-Netzwerkkonfigurationswerkzeug eingebunden, um das Gerät ordnungsgemäß konfigurieren bzw. in Betrieb nehmen zu können und gehört zum Lieferumfang.